Lehrstellen

Laborant/-in EFZ, Chemie

Impressionen aus dem Berufsalltag

Fotoreportage Laborant/-in EFZ, Chemie

Informationen zur Baudirektion und zum Berufsbild

AWEL: schon einmal gehört?
Die Abkürzung AWEL steht für "Amt für Wasser, Energie und Luft". Jetzt ahnst du vielleicht schon ein wenig, womit sich die dort beschäftigten Spezialisten und Spezialistinnen beschäftigen. Mehr erfährst du hier

Das Gewässerschutzlabor, dein Arbeitsplatz
Unsermodernes Leben produziert viele Stoffe, die nicht ins Wasser geraten dürfen: Pestizide, Schwermetalle, Mikroverunreinigungen etc. Im Gewässerschutzlabor werden laufend Umweltproben analysiert, mit denen sich ganz verschiedene Verunreinigungen aufspüren lassen. 

Das ist dein oberster Boss
Als Baudirektor ist Regierungsrat Markus Kägi seit 2007 der oberste Verantwortliche für die mehr als 1600 Mitarbeitenden der Baudirektion. Hier kannst du ihn kennenlernen.

Berufsbild

In deiner Ausbildung zum/zur Laborant/-in erhebst und untersuchst du im Labor die Umweltproben der Gewässer im Kanton Zürich. Mithilfe von modernster Technik identifizierst du Substanzen und Schadstoffe und lernst Spezialuntersuchungen – beispielsweise auf Pestizide und andere Mikroverunreinigungen – durchzuführen.

Passt dieser Beruf zu dir?

Wie sicher bist du, dass Laborant oder Laborantin der Beruf ist, der zu dir passt? Nachfolgend ein paar Fragen, die dich zum Nachdenken anregen sollen, und die vermutlich auch in deinem Bewerbungsgespräch zur Sprache kommen.

  • Bin ich wirklich der Typ, der über lange Zeit exakt arbeiten kann?
  • Wie sehr interessiere ich mich für Umweltfragen?
  • Bin ich ein Typ, der eher im Team arbeiten will oder eher für mich allein?
  • Was würden meine Familie oder meine Freunde über meine Zuverlässigkeit sagen?

Was erwarten wir von dir?

Du besuchst die Sekundarschule A und zu deinen Lieblingsfächern gehören Mathematik und Chemie/Biologie. Du probierst gerne Neues aus, hast Freude an neuen Technologien, arbeitest exakt und konzentriert und setzt dich gerne engagiert ein. Du kannst dich ohne Probleme mündlich und schriftlich auf Deutsch verständigen.

Was bieten wir dir?

  • Professionelle Begleitung und Betreuung während des gesamten Ausbildungszeit
  • Lehrberufsübergreifender Einführungstag in der Baudirektion
  • Beitrag an Mittagessen von Fr. 125.- pro Monat in Form von Lunch-Check’s oder in Bar (abhängig vom Betrieb)
  • Günstiges Mobile-Abo
  • Beteiligung mit Fr. 400.- pro Lehrjahr an der Finanzierung der Lehrmittel
  • Beteiligung von maximal Fr. 500.- an Sprachaufenthalte oder Studienreisen
  • Übernahme der Prüfungsgebühren für Sprach- und Informatikdiplome (DELF, BEC, First, ECFL, SIZ, etc.)
  • Grosszügige Arbeitszeitregelung über Weihnachten und Neujahr
  • Lehrbetriebsaustausch
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Abschlussfeier

Was spricht für die Ausbildung bei uns?

Wie ist die Wasserqualität deines Lieblingsflusses? Ist unser Trinkwasser frei von Schadstoffen? Du findest es heraus und leistest damit einen wichtigen Beitrag für einen attraktiven Kanton Zürich.

Während deiner Ausbildung lernst du die Gewässer (Flüsse, Seen, uvm.) und den Kanton Zürich von einer neuen Seite kennen.

Im Lehrlabor der ETH Zürich besuchst du die Kurse für die Grundausbildung.

Die Baudirektion unterstützt dich, wenn du deine Lehre mit Berufsmatur absolvieren möchtest.

Du möchtest eine Schnupperlehre bei uns machen?

Wir bieten Schnuppertage an. Die nächsten Daten werden hier frühzeitig bekannt gegeben.

Du möchtest dich bei uns bewerben?

Unser offenen Lehrstellen findest du hier