SBB-Unterführung in Küsnacht wird für rund 3,4 Millionen Franken instandgesetzt

08.02.2018 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Die 1968/1969 gebaute SBB-Unterführung an der Oberwachtstrasse in Küsnacht ist in einem schadhaften Zustand und muss instandgesetzt werden. Der Regierungsrat hat dazu eine Ausgabe von rund 3,4 Millionen Franken bewilligt.

Die 50 Jahre alte Unterführung unterquert die Gleise der SBB und die Kohlrainstrasse im Bereich des Bahnhofs Küsnacht. Die Unterführung ist Bestandteil der Oberwachtstrasse und führt von der Seestrasse an die Kreuzung Oberwacht-/Zürich-/Dorfstrasse. Die Dilatationsfugen, die Bauwerksabdichtung und der Belag der Unterführung befinden sich in einem schadhaften Zustand und müssen instandgesetzt werden. Gleichzeitig wird der Strassenbelag vom seeseitigen Portal bis zur Einmündung in die Seestrasse saniert. Für das Instandsetzungsprojekt hat der Regierungsrat eine Ausgabe von rund 3,4 Millionen Franken bewilligt. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Mai und dauern bis Mitte Dezember 2018. Da die Oberwachtstrasse eine wichtige Verkehrsader ist, erarbeitet das kantonale Tiefbauamt zusammen mit der Gemeinde Küsnacht für die Dauer der Bauzeit ein Verkehrskonzept. Dieses wird der Bevölkerung vor dem Baustart mit einem Flugblatt kommuniziert.

(Medienmitteilung des Regierungsrates)

Zurück zu Aktuell